Jogginghose mal anders

Der Urlaub steht an!

[Werbung]

Bevor die lange Autofahrt in den Urlaub bevorstand, wollte ich mir noch unbedingt eine bequeme Hose für die Fahrt nähen.
Schnell entschied ich mich für ein Schnittmuster aus dem Buch „Jersey nähen“ von Julia Korff. Das Schnittmuster empfiehlt sich absolut für Anfänger und da ich nicht mehr viel Zeit hatte, war klar, dass der Schnitt perfekt für meinen Anlass war.

DSC_5360

Beim Zuschneiden fiel mir auf, dass ich das Ganze ein wenig verändern wollte. Statt des Tunnelzugs fiel meine Wahl auf einen Gummizug. Außerdem wollte ich an den Seitennähten des Hosenbundes Bänder anbringen, um diese später zu einer Schleife zusammenbinden zu können.
Gesagt, getan.

Keine drei Stunden später hatte ich die Hose auf dem Bild breits an.

Da ich nicht nach einem herkömmlichen Stoff für Jogginghosen wie beispielsweise Jersey oder Sweat gesucht hatte, sondern einfach in meine Stoffkiste griff, entstand tatsächlich eine bequeme, aber etwas schickere Jogginghose.

Ich bin happy!

Wenn eure Näherfahrungen bislang noch in den Kinderschuhen stecken, ihr aber gerne eine Jogginghose nähen möchtet, kann ich euch das Buch nur wärmstens empfehlen!