Über mich

Wer kennt das nicht?

Da verirrt man sich auf einen neuen Blog und fragt sich erst einmal, wer eigentlich dahinter steckt. Und schwups, schon klickt man auf „Über mich“.

So geht es mir ganz häufig und deswegen möchte auch ich euch nicht verwehren, mich ein bisschen kennenzulernen.

Ich bin seit einigen Monaten ein begeisteter #diylover.

Doch am meisten habe ich dabei meine Begeisterung fürs Nähen entdeckt!

Alles begann, als mir meine Eltern 2012 zu meinem Bachelor-Abschluss eine Nähmaschine geschenkt haben. Warum? Weil ich durch meine Mutter früh mit der Näherei bekannt gemacht wurde und endlich selber meine ersten Projekte verwirklichen wollte.

Allerdings habe ich es nie über Gardinen kürzen und Kleidung flicken hinausgeschafft. Ein Mal habe ich einen Stoffbeutel selbstständig genäht und war ganz begeistert. Doch irgendwie schaffte die Euphorie bei mir keine Fortsetzung.

2016 habe ich dann meinen ersten Nähkurs besucht. Und was soll ich sagen? Es war schrecklich! Ernsthaft!

Immerhin hatte ich damit mein erstes Schnittmuster in der Tasche, das ich allerdings niemals hätte nachnähen können.

Somit hat es dann noch bis zum Sommer 2017 gedauert, bis ich für mich beschlossen hatte, #diykrams für mich zu entdecken und zwar dieses Mal nachhatig und langfristig.

Und so kam eins zum anderen. Seitdem habe ich weitere Nähkurse besucht, mir etliche Tutorials angeschaut und bin zu einer begeisterten Näherin geworden.

Ich liebe es neue Schnittmuster zu entdecken, Stoffe auszusuchen und das Ganze schließlich umzusetzen.

Diese Freude möchte ich auf diesem Weg mit euch teilen und euch an meinen Ideen und Umsetzungen teil haben lassen.

Und wer weiß, vielleicht springt der Funke ja auch bei euch über.

Also, viel Spaß beim Stöbern!